Wetter Österreich

Wetterprognose Österreich

Am Donnerstag halten sich inneralpin, in den südlichen Becken sowie im östlichen Flachland und im Donauumfeld örtliche Frühnebelfelder. Nach rascher Nebelauflösung dominiert der Sonnenschein, lediglich im Norden machen sich ab Mittag vorübergehend kompakte Wolken bemerkbar. Es bleibt aber auch hier meist trocken. Der Wind weht meist nur schwach, im Nordosten später auch mäßig aus West. Dabei bleibt es mild mit Höchstwerten von 19 bis 24 Grad.

Der Freitag startet in den Alpentälern, den südlichen Becken und den Niederungen mit teils zähen Nebelfeldern. Diese lösen sich im Laufe des Vormittags aber allmählich auf und anschließend stellt sich verbreitet ein Mix aus viel Sonnenschein und einigen harmlosen Wolkenfeldern ein. Dazu frischt im Osten mäßiger bis lebhafter Süd- bis Südostwind auf. Die Temperaturen bleiben weiterhin recht mild für die Jahreszeit und liegen zwischen 18 und 24 Grad.

Am Samstag hält sich in den südlichen Becken, den inneralpinen Tälern und im Donauraum anfangs häufig Nebel. Abseits davon scheint anfangs noch die Sonne, am Vormittag zieht es im Westen und in Oberösterreich aber zu und es beginnt leicht zu regnen. Bis zum Abend breitet sich der Regen aus, am längsten trocken bleibt es ganz im Süden von den Karawanken bis ins Südburgenland. Die Temperaturen erreichen von Nordwest nach Südost 16 bis 23 Grad.

Der Sonntag beginnt im Bergland und im Süden mit Restwolken, im nördlichen und östlichen Flachland dagegen oft sonnig und nur vereinzelt mit Nebelfeldern. Ab dem Vormittag setzt sich immer häufiger die Sonne durch, nur Richtung Karawanken halten sich die Wolken recht hartnäckig. Dort sind anfangs auch noch Schauer möglich, die aber tagsüber abklingen. Der Wind weht nur schwach und mit 14 bis 19 Grad wird es etwas kühler.