Wetter Österreich

Wetterprognose Österreich

Am Samstag überwiegen die Wolken, im Laufe des Tages breiten sich von Westen her Schneefall und Regen entlang der Alpennordseite aus. Mit gefrierendem Regen ist vor allem im oberösterreichischen Donauraum und am Abend dann allmählich auch im Osten zu rechnen. Die Schneefallgrenze steigt tagsüber vorübergehend auf etwa 1000 m an, bis zum Abend noch meist trocken bleibt es vom Lienzer Becken bis ins Südburgenland. Im Osten weht mäßiger bis lebhafter Südostwind. Die Höchstwerte: -2 bis +4, in Vorarlberg bis +8 Grad.

Der Sonntag verläuft häufig winterlich mit zeitweiligem Schneefall, vor allem in Kärnten schneit es kräftig bis in die Niederungen. Sonst mischt sich unterhalb von 500 m zeitweise Regen dazu, im Inntal sowie von oberösterreichischen Zentralraum bis ins Waldviertel überwiegen die trockenen Phasen. Die Sonne zeigt sich am ehesten ganz im Westen zwischendurch. Nördlich der Alpen weht mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, sonst bleibt der Wind schwach. Die Höchstwerte: -2 bis +4 Grad.

Am Montag halten sich von Vorarlberg bis Oberösterreich dichte Wolken und im Bergland gehen ein paar Schneeschauer nieder. Dagegen bleibt es im Osten und Süden meist trocken mit mit einigen Sonnenstunden, am Nachmittag lockert es auch ganz im Westen auf. Im Osten frischt tagsüber mäßiger bis lebhafter Nordwestwind auf. Maximal nur -2 Grad in den inneralpinen Tälern und bis zu +5 Grad im Südosten.

Der Dienstag startet in Vorarlberg und Nordtirol mit Schneefall, im Laufe des Tages verlagert sich dieser unter Abschwächung nach Oberösterreich und ins westliche Niederösterreich. In den Niederungen mischt sich vorübergehend auch Regen dazu. Am Nachmittag lockert es von Westen her immer mehr auf, im Süden und Osten bleibt es von Beginn an meist trocken und zeitweise sonnig. Bei schwachem bis mäßigem Westwind liegen die Höchstwerte zwischen -3 und +4 Grad.

Am Mittwoch, Mariä Empfängnis, scheint in der Osthälfte zeitweise die Sonne und es bleibt meist trocken. Von Vorarlberg bis Oberösterreich und Oberkärnten überwiegen die Wolken und im Laufe des Tages beginnt es hier wieder zu schneien. In tiefen Lagen ist auch Regen dabei. Im Donauraum frischt lebhafter Ost- bis Südostwind auf. Die Temperaturen kommen nicht über -4 bis +4 Grad hinaus, vor allem inneralpin und in Kärnten bleibt es auch tagsüber frostig.