Wetter Österreich

Wetterprognose Österreich

Der Donnerstag beginnt in den Niederungen und Tälern gebietsweise nebelig, vor allem am Bodensee und in den südlichen Becken kann sich auch hartnäckiger Hochnebel halten. Meist lichten sich die Nebelfelder aber bis Mittag, auf den Bergen dominiert von der Früh weg der Sonnenschein. Der Wind weht mäßig, im Osten auch lebhaft aus Ost bis Südost und mit 9 bis 18 Grad beginnt sich die Luft wieder zu erwärmen.

Am Freitag sind zunächst vor allem am Bodensee und im Seengebiet vom Flachgau bis Oberösterreich Nebelfelder anzutreffen, die sich meist bis Mittag auflösen. Etwas hartnäckiger können sich hochnebelartige Wolken im Süden halten. Abseits davon scheint von früh bis spät die Sonne, nur harmlose Schleierwolken ziehen durch. Der Südostwind frischt im östlichen Flachland kräftig auf, an der Alpennordseite wird es föhnig. Je nach Nebel, Sonne und Föhn liegen die Höchstwerte zwischen 10 und 20 Grad.

Der Samstag steht im Zeichen des Südföhns, damit scheint vor allem an der Alpennordseite häufig die Sonne. Im Waldviertel, sowie in den Niederungen im Südosten halten sich wieder morgendliche Nebelfelder, allerdings machen diese im Laufe des Tages der Sonne Platz. In den prädestinierten Tälern weht kräftiger, teils stürmischer Südföhn, am Alpenostrand, sowie im Weinviertel ebenso kräftiger, teils stürmischer Südostwind. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 20 Grad, mit den höchsten Werten in den Nordalpentälern.