Wetter Österreich

Wetterprognose Österreich

Auch der Mittwoch präsentiert sich an der Alpennordseite und im Osten oft von seiner trüben Seite, es bleibt aber überwiegend trocken und am Nachmittag lockert es da und dort ein wenig auf. Im Bergland bleibt es sonnig, am Bodensee und in den südlichen-Becken muss man aber weiterhin mit zähem Nebel rechnen. Bei mäßigem West- bis Nordwestwind liegen die Höchstwerte zwischen 0 und +7 Grad.

Der Donnerstag beginnt im Flachland mit Hochnebel, tagsüber stellt sich generell ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix ein. Am Abend zieht es dann von Norden her zu, im Wald- und Mühlviertel beginnt es leicht zu schneien. In der Nacht breitet sind der Schneefall nach und nach auf die ganze Alpennordseite aus, unterhalb von 400 bis 600 m mischt sich Regen dazu. Der Westwind weht zunehmend kräftig, am Alpenostrand am Abend stürmisch und die Temperaturen steigen auf 1 bis 9 Grad.

Am Freitag schneit es vom Bregenzerwald bis ins Mariazellerland verbreitet und anfangs ergiebig, im Laufe des Tages lässt die Intensität langsam nach. Im Donauraum und im Osten ziehen Regen- und Graupelschauer durch, dazwischen zeigt sich ab und zu die Sonne. Häufig sonnig und meist trocken bleibt es im Süden, in prädestinierten Lagen frischt hier starker Nordföhn auf und auch von Oberösterreich bis ins Burgenland weht kräftiger, am Alpenostrand stürmischer Nordwestwind. Von Nord nach Süd 0 bis +9 Grad.

Der Samstag beginnt besonders vom Salzkammergut bis ins Mariazellerland mit etwas Schneefall. Dieser klingt am Vormittag vorübergehend ab, am Nachmittag beginnt es im Westen und Norden jedoch neuerlich zu schneien. Allerdings steigt die Schneefallgrenze am Abend von Westen her auf 1000 m an. Freundlicher und meist trocken bleibt es im Süden und Osten, besonders in der südlichen Steiermark und im Südburgenland scheint zeitweise die Sonne. Lebhafter bis kräftiger Westwind, maximal 0 bis +8 Grad.