Wetter Tirol

Wetterprognose Tirol

Der Donnerstag beginnt in den Niederungen und Tälern gebietsweise nebelig, vor allem im Unterland kann sich auch hartnäckiger Hochnebel halten. Meist lichten sich die Nebelfelder aber bis Mittag, auf den Bergen dominiert von der Früh weg der Sonnenschein. Richtung Lienzer Dolomiten ziehen harmlose Wolken durch. Mit 11 bis 18 Grad beginnt sich die Luft wieder zu erwärmen, nur unter dem Hochnebel und in schattigen Tälern bleibt es stellenweise kälter.

Am Freitag scheint verbreitet die Sonne, etwas Nebel kann sich in der ersten Tageshälfte am ehesten im Lienzer Becken und im Kaiserwinkl halten. Ansonsten zeigen sich höchstens harmlose Schleierwolken am Himmel. In Nordtirol wird es föhnig, in den prädestinierten Tälern wie dem Wipptal frischt teils kräftiger Südwind auf. Je nach Föhneinfluss liegen die Höchstwerte zwischen 11 und 20 Grad.

Der Samstag steht im Zeichen des kräftigen Südföhns, damit scheint vor allem in Nordtirol häufig die Sonne. Die meisten Nebelfelder machen im Laufe des Tages der Sonne Platz, allerdings ziehen zum Abend hin von Westen her wieder kompakte Wolken auf. Der Südföhn weht kräftig, teils auch stürmisch. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 20 Grad, mit den höchsten Werten in den Nordalpentälern.