Wetter Steiermark

Wetterprognose Steiermark

Der Sonntag beginnt vor allem in der Obersteiermark mit einigen Restwolken, welche sich spätestens am Vormittag auflösen. Anschließend dominiert ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken, meist bleibt es trocken. Höchstens über den westlichen Bergen wie dem Dachstein oder der Koralpe nimmt am Abend die Gewitterneigung etwas zu. Bei mäßigem Nordwestwind steigen die Temperaturen auf 22 bis 28 Grad.

Am Montag scheint vor allem von Oststeirischen Hügelland bis ins Mariazeller Land zeitweise die Sonne, von Westen her ziehen im Laufe des Tages aber immer mehr Regenschauer und zunehmend kräftige Gewitter durch. Dabei frischt kräftiger Westwind auf, lokal mit Sturmböen. Je nach Sonne liegen die Höchstwerte zwischen 22 und 28 Grad.

Der Dienstag verläuft besonders in der Obersteiermark von der Früh weg unbeständig mit Regenschauern und Gewittern. Im Grazer Becken und im Hügelland scheint zunähst häufig die Sonne, am Nachmittag wird es aber auch hier gewittrig und dabei besteht Unwettergefahr. Von Nordwest nach Südost erreichen die Temperaturen 21 bis 30 Grad.

Am Mittwoch setzt sich die Zweiteilung fort, in der nördlichen Obersteiermark bleibt es trüb und regnerisch. Von den Niederen Tauern über die Mur-Mürz-Furche bis zum Wechsel lockern die Wolken vorübergehend auf, nachfolgend bilden sich aber rasch wieder Schauer und Gewitter. Diese breiten sich ab Mittag auch in den Süden aus und können erneut heftig ausfallen. Entsprechend liegt die Temperaturspanne von Nordwest nach Südost zwischen 20 und 29 Grad.

Der Donnerstag startet verbreitet mit Restwolken, aber meist trocken. Am Vormittag lockert es auf und zumindest gelegentlich scheint überall die Sonne, über den Bergen bilden sich aber Quellwolken und einzelne, teils gewittrige Regenschauer. Bei meist nur schwachem Wind liegen die Höchstwerte zwischen 20 und 28 Grad.