Nino de Angelo: Nach 40 Jahren wieder trocken

Nino de Angelo: Nach 40 Jahren wieder trocken

Der Schlagersänger hat ein hartes Leben hinter sich. Alkohol und Drogen spielten bei ihm immer eine große Rolle, was ihm im Endeffekt beinahe die Karriere und das Leben gekostet hätte. Nur dank seiner drei Bypässe kann er heute noch auf der Bühne stehen und uns mit seinen Schlagersongs begeistern.

Doch mit diesen Eskapaden ist jetzt Schluss. Als Neujahrsvorsatz für 2022 hat er sich vorgenommen, einen Schlussstrich zu ziehen und nach seinem Geburtstag am 18. Dezember keinen Tropfen Alkohol mehr zu trinken.

Ein letztes Mal betrunken:

An seinem Geburtstag hatte Nino de Angelo beschlossen, dem Alkohol abzuschwören. Um das zu schaffen, hatte er sich ein letztes Mal betrunken, dafür aber ordentlich**.**

„Mein letzter Drink dauerte vier Tage. Ein Long Drink sozusagen. Ich war so breit. Aber das soll es dann auch gewesen sein. Ich will aus diesem Karussell einfach raus.“

Das Leben geht wieder aufwärts:

Seitdem er den Drogen und dem Alkohol abgeschworen hat, geht sein Leben wieder bergauf. Er führt mit seiner Freundin Simone ein ruhiges und gemütliches Leben im Allgäu und erzielt auch beruflich wieder Erfolge.

Sein Album „Gesegnet und verflucht“ erreichte Gold-Status und ist seit einem Jahr in den Charts.

Im Bild-Interview sagte er dazu:

„Ich habe das ganz allein geschafft und es ist mir nicht schwergefallen. Es ist eine reine Willenssache. Ich möchte den Erfolg, den ich jetzt noch mal haben darf, nicht wieder „verkacken“ und einen klaren Kopf bewahren.“

Foto: instagram/ninothevoicedeangelo Quelle: Bild.de